Vornehme Zurückhaltung

Der Schutz des Altstadtensembles ist an dieser Stelle eine besondere Herausforderung. Stadtbaurätin Prof. Dr. (I) Elisabeth Merk betonte bei der Präsentation der Ergebnisse des Architektenwettbewerbs, die sensible städtebauliche Situation der Adresse Hildegardstraße. Mit seiner zurückhaltenden Architektur wird der Entwurf von Hild und K Architekten den Anforderungen des Umfeldes in besonderem Maße gerecht.

 

Prof. Andreas Hild von Hild und K Architekten orientiert sich in seinem Entwurf an der natürlichen Materialität der umliegenden Fassaden, den historischen Giebelbeziehungen sowie den traditionellen Dachlandschaften des denkmalgeschützten Altstadtensembles und weckt damit die Neugier auf ein Gebäude, das seine Qualitäten insbesondere auch in der späteren Nutzung entwickeln wird.

 

 

Die zwei künftigen Gebäude sollen auf rund 13.000 m² oberirdischer Geschoßfläche einen qualitätsvollen Mix aus Wohnen, Lebensstil und Arbeiten schaffen. Eines der beiden Häuser wird durch zwei Brücken und einen unterirdischen Tunnel mit dem bestehenden Mandarin Oriental Hotel verbunden sein und beherbergt neben den Gästezimmern für das erweiterte Mandarin Oriental auch Einzelhandel, Gastronomie und die exklusiven Penthouses der weltberühmten Marke „Residences at Mandarin Oriental“. Das zweite Gebäude wird neben Einzelhandel und Penthouses zusätzlich Raum für hochwertige Büroflächen bieten.

Wohnen in der Weltklasse

In den beiden neuen Stadthäusern wird – wie schon am ANGERHOF – auf die gesunde Mischung aus Gewerbe, Büro und Wohnen geachtet. So entstehen auf gut 30 Prozent der verfügbaren Fläche neue Wohnungen im Herzen der Altstadt. Entwicklungen an einem Standort wie diesem verpflichten den Bauherren zu besonderer Qualität. Bis zu 19 Wohnungen der Marke „Residences at Mandarin Oriental“ bieten künftig an der Hildegardstraße außergewöhnliches Ambiente auf internationalem Niveau.

Hier kann München künftig in einem Zug mit London, New York und Las Vegas genannt werden, wo weitere der weltweit nur acht Standorte, der „Residences at Mandarin Oriental“ zu finden sind. Die Appartements versprechen den Komfort des privaten Eigenheims in Kombination mit den besonderen Annehmlichkeiten des Services von Mandarin Oriental.

In München steht ein Grand-Hotel Deluxe

Indem die Hotelkette Mandarin Oriental in 51 neue Gästezimmer, ein zusätzliches Restaurant mit Bar sowie einen Spa- und Fitness-Bereich mit Swimmingpool investiert, erhält München in direkter Nachbarschaft zum Hofbräuhaus ein Grand-Hotel im Deluxe-Segment.

 

 

Die mehrfach ausgezeichnete Mandarin Oriental Hotel Group ist Eigentümer und Betreiber der für ihren Service berühmten Hotels, Resorts and Residences. Die Gruppe hat sich von einem angesehenen asiatischen Hotel-Unternehmen in eine globale Marke entwickelt und betreibt, bzw. entwickelt derzeit, 44 Hotels mit mehr als 11.000 Zimmern in 26 Ländern.

Arbeiten im Herzen der Altstadt

In den beiden Gebäuden an der Hildegardstraße entstehen im Erdgeschoss Geschäfte und Gastronomie. Die Tradition der kleinen Münchner Manufakturen, Kunsthändler und Ladenbetreiber im Herzen der Altstadt soll am neuen Standort aufgegriffen werden.

 

Arbeitsplätze in herausragender Lage im historischen Zentrum der Stadt: In der ersten und zweiten Etage des östlichen Gebäudes werden moderne Büroflächen in gehobener Qualität entstehen.